×

Warnung

JFolder::create: Der Pfad ist nicht in den „open_basedir“-Pfaden!

KIWA - Fachtag am 26. Januar 2016

Lebens(t)räume kennen keine Grenzen!?

„Wohnen im Alter zwischen Individualität und Gemeinschaft"

Wie leben die 68er mit 86? Diese Frage beschäftigt nicht nur die ältere Bevölkerung, sondern auch die vielen Gemeinden im Land.
Dieser Fachtag sollte Anregungen geben und Diskussionen eröffnen, wie ein selbstbestimmtes und integriertes Leben auch im Alter möglich ist.

Daher beschäftigte sich der Fachtag mit folgenden Fragestellungen:

  • Welche Strukturen braucht es, um Kommunen für ein lebenslanges Wohnen in vertrauter Umgebung aufzurüsten?
  • Was ist zu beachten, um soziale Teilhabe zu ermöglichen?
  • Wie können Projekte geplant und umgesetzt werden?
  • Wie können starre Strukturen zwischen ambulanter und stationärer Pflege aufgebrochen werden?
  • Wie macht man aus einem Pflegeheim ein Stadteilhaus?

pdfTagungsflyer

Eine Zusammenfassung unseres Fachtages finden Sie pdfhier

 


Präsentationen

Dipl.-Geogr. Kathleen Schmidt
pdf„Mehr als ein Dach überm Kopf"

Alexander Künzel
pdf„Vom Pflegeheim zum Stadtteilhaus"

Dr. phil. Johannes Plümpe
pdf„ambulant... ,stationär... bringt uns das Denken in Schubladen weiter?"

Burkhard Gerling
pdf"Dorfentwicklungsprojekt Husby"

Beate Krupski
pdf„Wohnen im Generationenquartier Elmshorn

Rüdiger Waßmuth
pdf„Nichts ist unmöglich! Umwandlung der Hörn Passage in Flintbek zu Wohnraum"

Anders Fonager Christensen
pdf„Planung und Umsetzung von Projekten braucht Förderung"

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.